Liebe Leser und -innen, ich freue mich auf viele Kommentare und Mitspieler.

Worum geht es in diesem Blog eigentlich?

An kleinen, überlebensgroßen Ausschnitten das Ganze zu erkennen!

Zu gewinnen gibt es nichts, nur die Freude, etwas erkannt zu haben.

Wer mag ist gerne eingeladen, mitzutun.




Samstag, 7. Mai 2011

Da hätt´ ich wieder etwas ganz Kleines
als Wochenend-Ratespaß 




Kommentare:

  1. Karl, es ist kein Sicherungssplint.
    Es ist ein Teil eines Werkzeugs.

    AntwortenLöschen
  2. Spontan fällt mir ein Einfädler ein.
    Aber das ist es sicher nicht.

    Sehr schwer!
    Wir bitten um einen weiteren Bild-Hinweis ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend lieber Sigi,

    ich finde deine "kleinen Sachen" immer sehr schwer. Manchmal fällt mir auch absolut gar nichts dazu ein. So geht es mir hier auch wieder. Leider.

    Liebe Grüße Waltraud

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht eine Segerringzange?? lg Ilse.

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt habe ich ein Problem: Ich habe nur die Lösung, weil das Ding ist in Wien - und wir sind nicht dort. Der Ausschnitt von der Lösung ist jetzt mickrig, aber er wird trotzdem helfen.
    Beim Fotografieren dachte ich, das Bild wird ohnehin gleich erraten. So kann man sich täuschen!
    Gut rat
    Sigi

    AntwortenLöschen
  6. Gabriel, jetzt habe ich ein Problem; das Ding ist in Wien und wir sind in der nächsten Zeit nicht mehr dort. Ich muß jetzt aus dem Lösungsbild einen Ausschnitt extrahieren - bitte um Nachsicht für die miese Qualität.

    AntwortenLöschen
  7. Macht nichts ... weil ich komm so oder so nicht drauf. Sieht jetzt aus wie Draht der aus zwei Löchern kommt, aber was das bitte für ein Werkzeug sein soll ... heast, i hob kaan blassn Dunst (wie man bei euch sagen würde).

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Ich dachte, dass das zweite Bild sehr verräterisch ist, war aber nicht so! Ich löse auf, siehe oben.
    Ich habe inzwischen gelernt,
    du denkst "das ist viel zu leicht" = keiner errät´s,
    du denkst "das errät keiner" und schwups, ist es gelöst. Naja, cést la vie.
    Auf ein Neues!

    Liebe Grüße und nicht verzagen, weiterraten!

    Sigi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sigi
    Das ist ja sehr witzig. Meine kleinen Schmuckzangen liegen alle parat auf meinem Arbeitsplatz, aber genau dieses Detail ist mir völlig entgangen, wobei man sagen muss, dass die Federmechanismen doch recht unterschiedlich und dennoch gleich sind. Man ist manches mal recht blind beim Sehen.
    LG esmee

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?