Liebe Leser und -innen, ich freue mich auf viele Kommentare und Mitspieler.

Worum geht es in diesem Blog eigentlich?

An kleinen, überlebensgroßen Ausschnitten das Ganze zu erkennen!

Zu gewinnen gibt es nichts, nur die Freude, etwas erkannt zu haben.

Wer mag ist gerne eingeladen, mitzutun.




Sonntag, 5. September 2010

Für dieses Rätsel ist es nützlich, etwas über Druck zu wissen.
Nicht vergessen - es ist eine Marko-Aufnahme!


Ich muß dazu noch etwas sagen: Nicht die Mitte ist das Rätsel!
Man sieht dadurch aber die Größe (oder besser Kleine?) des Fotos!



Jetzt wird die Sache schon "transparenter", oder?



Kommentare:

  1. Hallo Sigi!
    Ich bin wieder einmal total ratlos.
    Lieben Gruß
    Lemmie, die mit der Casio Exilim ihre Fotos schießt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch ein guter alter Rasterpunkt.
    Mein täglich Brot.
    Ich vermute Offset-Druck.
    In der Originalgrösse müsste es ein leicht rötliches Gelb sein = 95% Gelb + 5% Magenta.

    AntwortenLöschen
  3. Gabriel, super, auch richtig, aber - siehe oben!
    Soll ich Hilfe geben?

    AntwortenLöschen
  4. Noch detaillierter?

    Also ... du hast eine rasterpunktierte Fläche (Teil eines Fotos etc.) durch ein Loch in einem Stück Papier fotografiert. Denk ich mir jetzt mal so.

    Oderrrr? ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Gabriel, Du bist auf einem Irrweg, ich sehe, ich muß eine Hilfe geben damit das Rätsel lösbar wird. Die Rasterpunkte sind nur von der Unterlage!

    AntwortenLöschen
  6. Irrwege gibt´s nicht! Es führen viele Wege nach Rom bzw. zur Wahrheitsfindung ;-)

    Oiso, nach dem neuen Detail würde ich jetzt auf einen Bogen Briefmarken tippen. Die Marken sind noch nicht voneinander getrennt, d. h. es gibt durchgehende Löcher als Ganzes zu sehen. Unter diesem Bogen liegt noch ein Briefmarkenbogen mit gerasterter Fläche. Und du Schelm hast eben ein Loch davon fotografiert.

    Wenn ich jetzt wieder daneben liege, dann geb ich mich geschlagen, weil dann weiß ich´s nicht. Bin schon auf die Lösung gespannt.

    AntwortenLöschen
  7. Bravo Gabriel !
    ... und unter den Briefmarken liegt eine
    Schreibtisch-Auflage - siehe Lösungsfoto.
    Die Hilfe war dann doch ein bißchen zu groß!
    Das Gerät ist übrigens eine USB-Lupe von Lindner.
    Auf bald wieder

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?