Liebe Leser und -innen, ich freue mich auf viele Kommentare und Mitspieler.

Worum geht es in diesem Blog eigentlich?

An kleinen, überlebensgroßen Ausschnitten das Ganze zu erkennen!

Zu gewinnen gibt es nichts, nur die Freude, etwas erkannt zu haben.

Wer mag ist gerne eingeladen, mitzutun.




Mittwoch, 2. März 2011

Das ist wirklich nicht schwer, was bin ich?








 

Kommentare:

  1. Ein geflochtener Korb aus Bast?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Poldi,
    sehr guter Ansatz mit "geflochten".
    Die Lösung ist aber nicht dabei!
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  3. Etwas aus Makramee? Éine Blumenampel vielleicht oder ein Sisalseil?

    AntwortenLöschen
  4. Ein Platzgedeck oder ein Deckchen aus Bast?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, das mit dem Flechten ist richtig. In welche Richtung es geht, zeigt vielleicht ein weiteres Bild.
    LG
    Sigi

    AntwortenLöschen
  6. tja, von wegen nicht schwer!! Ich bin jetzt wirklich gespannt, was das da ist. Ich hab ein Brotkörbchen, das ist geflochten? Obs sowas in dieser Richtung ist.

    tschüs und morgen noch einen schönen letzten Faschingstag.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, liebe Raterunde,
    Bei Makramee wollte ich schon ja sagen, stimmt aber nicht so ganz. Also, es ist ein Zopf! Einer, wie ihn Seeleute zum Befestigen von diversen Dingen ( Lampen, Glocken, Schlüssel etc) selbst knüpfen. Die obigen Bilder zeigen unsere Anwendung.
    Liebe Grüße und auf ein Neues
    Sigi

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?